Anna Focchi-Huber, † 9.11. 1943

Am 9. November 1943 verschied überraschend eine unserer ältesten Arbeiterinnen, Frau Anna Focchi-Huber, im 65. Lebensjahr. Noch am Todestage selbst ist sie ihrer gewohnten Arbeit nachgegangen, um so unerwarteter musste die Direktion und die Arbeiterschaft diese Nachricht entgegennehmen. Frau Focchi verdient es speziell, als treue Arbeiterin erwähnt zu werden, stand sie doch in den Reihen der Dienstältesten. Kurz nach der Gründung unserer Firma auf dem Platze Grenchen trat sie bereits am 16. Dezember 1904 in das damals junge Unternehmen ein und hat seither ununterbrochen als fleissige und geschätzte Arbeiterin gewirkt. Sie war insbesondere eine sehr begabt Stahl-Fraiseuse. Frau Focchi konnte bereits als Jubilarin mit 25 und mehr Dienstjahren geehrt werden. Im nächsten Jahr hätte sie ihr 40jähriges Arbeitsjubiläum feiern können, bei welchem Anlass ihr nochmals der Dank für die grosse Treue zuteil geworden wäre. Durch den jähen Tod der trotz ihres Alters noch rüstigen Frau Focchi verloren wir eine vorbildliche Arbeiterin. Den Hinterbliebenen entbieten wir unser aufrichtiges Beileid mit der Zusicherung, dass die Verstorbene der Direktion und auch in Kreisen der Arbeiterschaft stets in bester Erinnerung bleiben wird. [Ebauches Hauszeitung 1943]