Christian Michel

Michel Wappen Guss von Piller IMG_8459     Michel-Wappen, Bronzeguss, ca 1920, von A. Piller

Christian Michel (* 13.12.1778 in Bönigen), Maurer, Sohn des Peter Michel und der Anna Bischof, wurde nach unbestätigten Berichten durch ein regierungsrätliches Dekret aus dem Kanton Bern verwiesen und tauchte mit seiner Frau und den 6 Kindern Margaritha geb. 1805, Christian geb. 1807, Mathäus geb. 1811, Johannes geb. 1813, Magdalena geb. 1818 und Peter geb. 1820 am 13. April 1825 in Le Locle auf und wohnte später in Les Planchettes nördlich von Le Locle.  Auf Grund welches Vergehens (Frevel, Konkurs, Teilnahme am Oberländer Aufstand, Religiöse Zugehörigkeit usw.) die Familie ausgewiesen wurde, habe ich trotz mehrmaligem Suchen bisher nicht herausgefunden.

Christian Michel 2
Stammbaum Christian Michel mit seinen sechs Kindern aus der zweiten Ehe mit Anna Eggler. Die erste Ehe blieb kinderlos.

In jener Zeit wanderten aus purer Not viele Berner Familien in den Jura aus. Fast alle Michel-Kinder, welche zu Hause wohl Deutsch gesprochen haben dürften, heirateten Nachfahren aus dem Berner Oberland wie Eymann (Amsoldingen), Fahrni (Schwarzenegg), Mützenberg (Spiez), Steudler (Krattigen) oder Warthard (Iseltwald). Diese Generation der Michel-Kinder heiratete in Les Planchettes, in Le Locle oder in Renan im Berner Jura.

Nach der Beendigung der napoleonischen Kriege und nach dem Durchstehen der nachfolgenden Teuerungsjahre begannen sich die Geschäfte wieder zu beleben und damit brach auch für die Uhrenindustrie im Neuenburger Jura wieder eine bessere Zeit an. Lernfähige und arbeitswillige Uhrenarbeiter waren wieder gesucht. In den Neuenburger Bergen, in denen – im Gegensatz zu Genf – völlige Gewerbefreiheit herrschte, war weder die Ausübung des Uhrmacherberufes von dem Besitz des Bürgerrechts oder der Niederlassung innerhalb einer bestimmten Ortschaft abhängig gemacht, noch jemand seines Alters oder seines Geschlechts wegen von der Teilnahme an irgendeiner Uhrmacherarbeit ausgeschlossen.

Im Jahr 1846 waren im Kanton Neuenburg unter der Gesamtbevölkerung von 68‘247 Seelen 10‘134 Personen in der Uhrenindustrie beschäftigt. Dabei war der grösste Teil im nördlichen Kantonsteil in La Chaux-de-Fonds und Le Locle beschäftigt. 

Die Kinder sind daher, auch auf Grund der Gewerbefreiheit, früh mit der im Neuenburger Jura beheimateten Uhrmacherei in Kontakt gekommen und so ist es nicht verwunderlich, dass einige unter ihnen in dieser Branche ein Auskommen fanden:

Michel Johannes, dit Jean (1813 Bönigen BE – 1892 Le Locle), Fabricant de balanciers au XIXè siècle au Locle.

Auch sein Sohn Johannes wird aufgeführt: Michel Jean (1845 – 1878) Monteur de boîtes. Fils de Johannes, dit Jean.

Michel-Eymann Susanna (Amsoldingen Bern 1823 – Le Locle 1868) Polisseuse, Ehefrau von Peter Michel (1820 – 1879).

**********************