Thekla Zehnder, Pensionierung 1947

Ende März verliess uns Frau Thekla Zehnder nach 46jähriger Tätigkeit, um sich in den wohlverdienten Ruhestand in ihr Heim in Lengnau zurückziehen.

Frau Zehnder trat im Jahre 1901 als erste Arbeiterin bei Vater Michel ein, der damals in Lengnau mit der Ebauchesfabrikation begann. Bei der Etablierung des Betriebes im Jahre 1904 nach Grenchen entschloss sich auch Frau Zehnder, in das neue Unternehmen einzutreten. Als treue Arbeiterin und Angestellte hat sie immer und immer wieder ihre ganze Kraft im Interesse des Betriebes zur Verfügung gestellt. Als Jubilarin wurden ihre Verdienste bereits in den beiden Dezemberausgaben im Jahre 1941 und 1944 eingehend gewürdigt. In körperlicher und geistiger Frische hat sich die heute 65jährige zurückgezogen, und wir wünschen ihr einen recht langen, verdienten Lebensabend. [Ebauches Hauszeitung 1947]